Home
Gesetze
EEWärmeG

Das Gesetz zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG) verfolgt das Ziel, den Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch für Wärme und Kälte bis zum Jahr 2020 auf 14 % zu erhöhen. Öffentlichen Gebäuden kommt eine Vorbildfunktion im Rahmen des Zwecks und Ziel zu.
Das Gesetz trat 2008 in Kraft und wurde im Oktober 2015 zuletzt geändert.

Für Eigentümer von Gebäuden ist es bei grundlegender Renovierung oder dem Neubau von Bedeutung. Dabei hat der Eigentümer darauf zu achten, dass der Energiebedarf für Wärme und/oder Kälte anteilig durch erneuerbare Energien gedeckt werden muss (siehe §§3-5).


→ aktuelle Fassung

 
Aktuelles

Mai 2017 - Ausbildung zum Immissionsschutzbeauftragten beim TÜV Rheinland

März 2017 - Durchführung einer Ausschreibung (Elektroenergie) für MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH

August 2016 - Durchführung einer Ausschreibung (Gas) für MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH

 

 

 
Foto im Header: 
Tony Hegewald / pixelio.de

Foto hinter Kontaktdaten: 
Thorben Wengert / pixelio.de



©Copyright 2016 – Perform Energy UG
 
 
Bild [n] von [m]